fbpx

GIS-Franchise: ein faires Angebot oder doch nicht?

GIS-Franchise: ein faires Angebot oder doch nicht?

GIS & UDS

Gestern kam bei einem Gespräch die Frage, ob GIS ein faires Angebot mit der Franchise und dem Produkt UDS anbietet.

Gehen wir dieser Frage mal auf den Grund. 😉

Kurze Zusammenfassung:

Bei GIS & UDS kannst du ab $1.180,00 als Franchise-Nehmer einsteigen. Dies ist die günstigste Variante, die ich persönlich nicht empfehle. Wieso ich diese Variante nicht empfehle, schreibe ich etwas später.

Dennoch selbst diese günstigste Variante ist in meinen Augen unschlagbar, wenn man den Schritt in die Selbständigkeit wagen will.

Wieso vertrete ich diese Meinung?

Stellen wir mal ein Paar Fakten zusammen. Dein Investment liegt bei dieser Variante bei $1.180,00. Du bekommst dafür eine digitale Franchise, mit der Berechtigung das ultramegageiles Produkt UDS mit echten Mehrwert für KMUs zu vermarkten. Dieses „kleine“ Paket enthält eine UDS-Lizenz, für die du $900,00 Provision bekommst, wenn du diese Lizenz für $900,00 verkaufst. Ja – richtig gelesen: für $900,00 verkaufen und $900,00 kassieren. Zudem kommen noch $5,00 Provision/monatlich durch das Abonnement. Für jede weitere verkaufte Lizenz bekommst du $100,00 Provision + $5,00/monatlich.

Jetzt holen wir mal unseren Taschenrechner und rechnen aus, wie schnell man seine Investition zurück bekommt.

  1. Verkauf, Einnahmen: $900,00 + $5,00 *12 = $960,00
  2. Verkauf, Einnahmen: $100,00 + $5,00 *12 = $160,00

Summe: $1.120,00

Im Klartext: Du hast deine Investition nach 2-tem Verkauf fast zu 100% wieder reingeholt und schreibst ab dem 3-ten Verkauf sofort schwarze Zahlen. Dabei muss du dir keine Sorgen um die Produktherstellung machen, du muss keine Rohstoffe einkaufen, Du musst keine Büromiete zahlen, du muss dich nicht um Updates kümmern (ca. 2 Mal im Monat!), du muss dir keine Gedanken machen, wie/was/wo technisch gemacht werden muss, damit das Produkt weiterhin funktioniert und verfügbar bleibt.

Jetzt stelle ich dir eine Frage:
Wie viele Business-Modelle kennst du, wo du bereits nach zweitem Verkauf deine Investition raus hast und die Option hast, dein Business mit vertretbarem Aufwand zu skalieren? Und zwar so oft skalieren, wie du es nur schaffen kannst! Denn das Produkt ist DIGITAL und lässt sich beliebig oft kopieren.

Wenn Du jetzt ein klassisches Business machen willst und eine Agentur, Pizzeria, Restaurant, KFZ-Betrieb, Friseursalon usw. gründen willst – wie hoch wäre deine Investition und wie schnell würdest du diese Investition rausholen? Ganz bestimmt nicht im ersten Monat und ganz bestimmt nicht nach zwei Verkäufen. 😉

Im digitalen Business ist das möglich. 💪

Nun kommen wir zu meiner Aussage weshalb ich den günstigen Einstieg mit $1.180,00-Variante nicht empfehle.

Ganz einfach: die anderen Franchise-Varianten bieten höhere Margen! Wenn ich schon Geld mit einem digitalen Produkt verdienen will, dann will ich auch das Maximum rausholen. 😉

Ich empfehle meinen Partner folgende Vorgehensweise und folgenden Einstieg in die UDS- & GIS-Welt:

  1. Hole dir das Produkt UDS für dein Gewerbe und lerne es in der Praxis kennen. Nur wenn du das Produkt selbst ausprobiert hast und davon überzeigt bist, wirst du es auch verkaufen können.
    Kostenpunkt: $900,00 einmalig + $30,00/monatlich
  2. Hole dir die GIS-Franchise deiner Wahl erst nachdem du das Produkt verstanden hast! Um das Produkt zu verstehen, stehe ich dir selbstverständlich gerne zur Verfügung. 😉
    ACHTUNG: Die $900,00, die du im Punkt 1 bezahlt hast, werden dabei angerechnet! D.h. du zahlst für die Franchise $900,00 weniger!

Dabei hast du folgende Möglichkeiten bei UDS & GIS einzusteigen:

  • Basis-Franchise: $1.100,00–$900,00= $200,00 (1-e eigene UDS Lizenz)
  • Premium-Franchise: $3.600,00–$900,00=$2.700,00 (6 eigene UDS Lizenzen)
  • VIP-Franchise (Mein Favorit): $6.000,00 USD – $900,00 = $5.100,00 (12 eigene UDS Lizenzen)

Jeder Franchise-Nehmer zahlt zusätzlich eine monatliche Gebühr von $40,00. Damit werden Server, Mitarbeiter & Co. bezahl.

Wenn du mit dem Taschenrechner vertraut bist, dann wirst du den Einkaufspreis und die Marge schnell rausbekommen. 😉

Zu Erinnerung: Du verkaufst eine UDS-Lizenz für $900,00 + $30,00/monatlich.

Marge bei der VIP-Franchise: $400,00 pro Verkauf + $10,00/monatlich

Alle drei Franchise-Varianten haben Ihre Daseinsberechtigung.

Jeder entscheidet für sich selbst: will man eine erfolgreiche lokale Pommesbude, ein erfolgreiches Restaurant oder eine erfolgreiche Restaurant-Kette gründen.

So kannst du auch die angebotenen GIS-Franchise-Typen interpretieren: Basis, Premium & VIP.

Die VIP-Franchise bietet mit Abstand die besten Verdienstmöglichkeiten und deswegen habe ich mir sofort diese Variante geholt.

Die Kosten für die VIP-Franchise habe ich übrigens im ersten Monat wieder rausgeholt und schreibe seitdem schwarze Zahlen. Nebenbei! 😉 Die monatliche Gebühr von $40,00 wird mit passiven UDS-Einnahmen ebenfalls gedeckt und ich zahle für die VIP-Franchise im Endeffekt $0,00/monatlich.

Fazit:

In meinen Augen ist die GIS-Franchise sehr FAIR. Wenn du deine Ketten brechen willst und nebenbei den Hamsterrad verlassen willst, dann ist die GIS-Franchise für dich eine sehr gute Option. Du hast ein Produkt, das vergleichbar wenig kostet und dabei sehr viel Mehrwert bietet. Du muss kein schlechtes Gefühl beim Verkauf haben, denn Eins ist sicher: alle Unternehmer, die UDS erwerben und nutzen, profitieren sehr stark davon. Sonst gebe es keine 5 Millionen Downloads bei App Store und Google Play, oder? 😉

Willst du mit mir zusammen UDS vermarkten, dann schreibe mich einfach bei Facebook oder Instagram an.

Ich wünsche dir stets die beste Facebook-Relevanz!
Anatolij

Anatolij

Kommentare sind geschlossen.